Unfall beim Abi-Streich?

Wählen Sie mit Bedacht den Abi-Streich aus, denn es ist nicht alles versichert!

Foto mit Knoten in den Schnürbändern

An vielen Schulen folgt auf die Abitur-Prüfungen zurzeit der mit Spannung erwartete Abi-Streich. Bei diesen Streichen sind Unfälle keine Seltenheit. Und im Gegensatz zu sonstigen Schulunfällen bezahlt die gesetzliche Unfallversicherung nicht automatisch die Heilbehandlung von verunglückten Schülern. Die Fälle werden vielmehr sehr kritisch geprüft. Darauf weist der BS GUV hin.

Versichert sind nur Unfälle auf Schulveranstaltungen, die die Schule selbst organisiert hat. Und das ist ja gerade bei Abi-Streichen nicht der Fall. Sie stehen nicht unter der Einflussnahme der Schule, sondern werden von den Abiturienten in Eigenregie geplant, durchgeführt und oft bis zum letzten Tag geheim gehalten. 

Der BS GUV appelliert deshalb an die Schüler, sich und andere nicht zu gefährden. Kein Abiturient sollte sein Leben bei einer gefährlichen Kletterpartie am Gebäude riskieren. Auch zugeschüttete Flucht- und Rettungswege oder geflutete Klassenräume sind nicht witzig.
Einen sicheren Abi-Streich versprechen zum Beispiel Quizshows, kreative Wettbewerbe oder Motto-Partys.

Weitere Informationen rund um die gesetzliche Schülerunfallversicherung erhalten Sie hier

KONTAKT

Braunschweigischer Gemeinde-Unfallversicherungsverband

Berliner Platz 1 C (Ring-Center)
38102 Braunschweig

Tel.: 0531 27374-0
E-Mail: info@bs-guv.de

Servicezeiten:
Montag - Donnerstag 08:00 - 15:30 Uhr  
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

AKTUELL

Gruppenaufnahme Schülerlotsen vor Reisebus

Ein Dank an die Braunschweiger Schülerlotsen

37 Schülerlotsen fuhren zu einem Ausflug in den Heidepark Soltau.

Weiterlesen