Helm ab auf dem Spielplatz

Auf dem Spielplatz lauern Gefahren durch Helm, Ketten, Schlüsselbänder. Helfen Sie mit und verhindern Sie eine Strangulation Ihres Kindes/Ihrer Kinder.

Foto Helm verboten

Spielplätze sind Orte zum Toben und Klettern, zum Balancieren und Buddeln im Sand. Unfälle sollten dabei möglichst nicht passieren, auszuschließen sind sie hingegen natürlich nicht komplett, denn Kinder sollen ja beim Spielen ihre Grenzen ausloten und den Umgang mit Risiko und Wagnis erlernen. Weitaus tückischer sind Strangulationsrisiken, die für Kinder nicht vorhersehbar sind. Sie gehen von so alltäglichen Dingen wie Schlüsselbändern, Halstüchern, Ketten oder Jackenkordeln aus.
Hier sind Eltern und andere Aufsichtspersonen gefordert.

Vollständige Pressemitteilung

KONTAKT

Braunschweigischer Gemeinde-Unfallversicherungsverband

Berliner Platz 1 C (Ring-Center)
38102 Braunschweig

Tel.: 0531 27374-0
E-Mail: info@bs-guv.de

Servicezeiten:
Montag - Donnerstag 08:00 - 15:30 Uhr  
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

AKTUELL

Historisches Plakat mit 2 Männern und Leitern

Kein bisschen angestaubt: Sicherheitsbeauftragte werden heute genauso gebraucht wie vor 100 Jahren

Rundes Jubiläum für wichtige Akteure im Arbeitsschutz
 
Seit einhundert Jahren gibt es in deutschen Betrieben die „Sicherheitsbeauftragten“, die sich um...

Weiterlesen