Sprungnavigation Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Ihr seid ausgezeichnet! Grundschule Kissenbrück und ALW Abfallwirtschaft Landkreis Wolfenbüttel für hervorragende Präventionsarbeit gewürdigt.

BS GUV BS GUV - News Allgemein BS GUV - Pressemitteilungen BS GUV - News Prävention

Prävention hat viele Gesichter. Das zeigte sich auch bei unserer aktuellen Prämierung bester Beispiele. Ausgezeichnet wurden die Grundschule Kissenbrück  (11.07.2022) und der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel (18.07.2022). Beide haben mit ihren Ideen und Leistungen in Sachen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und in der Schule absolut überzeugt. Was genau sie gemacht haben, um sich für die Auszeichnung zu qualifizieren? Das verraten wir Ihnen hier.

Die Grundschule Kissenbrück hat sich im Chaos der „Corona-Zeit“ unbeirrt auf das besonnen, was in einer Schule ohnehin im Fokus stehen sollte – nämlich das Wohlergehen der Kinder. Unter der Leitung von Gesa Weiser hat die Schule bereits im Sommer 2020 ein eigenes Konzept aufgestellt, wie man den Niedersächsischen Rahmenhygieneplan schülerorientiert (!) umsetzen kann. Denn eines war für die Schulleiterin von Anfang an klar: „Wir möchten die Kinder jeden Tag sehen, anstatt sie zu Hause beim Lernen allein zu lassen.“

Um ihrem Ziel gerecht zu werden, hat sich die gesamte Schule ordentlich ins Zeug gelegt. Im Szenario B (Wechselmodell) hat die Grundschule Kissenbrück eine eigene Lösung entwickelt, damit alle Kinder täglich in die Schule kommen konnten und weiterhin Kontakt zu Lehrern und Mitschülern hatten. Selbst im Szenario C, dem Distanzunterricht, wurden die Kinder in besonderen Fällen in der Schule individuell unterstützt. Dank des Engagements des gesamten Schulpersonals hatten die Kinder ein Stück weit Normalität in einer Zeit größter Herausforderungen.

Eine Präventionsmaßnahme ganz anderer Art hat der Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel (ALW) umgesetzt. Das Unternehmen hat seit 2019 insgesamt 37 seiner Sammelfahrzeuge mit einem kameragestützten Abbiegeassistenten ausgestattet. Das ist nicht nur gut für die Verkehrssicherheit, sondern auch für die psychische Gesundheit der Mitarbeiter: Endlich können die Fahrerinnen und Fahrer ohne Angst rechts abbiegen! Denn durch die eingebaute Kamera und den zusätzlichen Monitor ist der berüchtigte Tote Winkel kein Thema mehr.

 „Gerade das Abbiegen mit einem großen Fahrzeug sowie Rückwärtsfahrten sind komplexe Vorgänge“, so Sandra Wehr, Werksleiterin des ALW. „Manche Straßen sind eng oder schlecht einzusehen, es stehen Autos, Mülltonnen, Sperrmüll oder andere Hindernisse im Weg. Mit den Abbiegeassistenten haben unsere Fahrer alles im Blick.“ Wehr freute sich über die Auszeichnung. Der Präventionspreis sei ein schönes Lob für ihr Team. 

Auch Christiana Steinbrügge, Landrätin im Landkreis Wolfenbüttel, war durchaus zufrieden: „Verkehrssicherheit ist ein zentraler Pfeiler der Mobilitätsstrategie des Landkreises. Diese Auszeichnung zeigt uns, dass wir mit unseren Sicherheitsmaßnahmen auf dem richtigen Weg sind.“

Sowohl die Grundschule Kissenbrück als auch der ALW gehen in Sachen Prävention mit bestem Beispiel voran. Für ihr Engagement erhalten beide eine Prämie in Höhe von je 1.000 Euro, die für weitere Investitionen in sichere und gesunde Bedingungen in Schule und Arbeitsplatz genutzt werden kann.

Wir freuen uns über die herausragende Präventionsarbeit und sagen: Herzlichen Glückwunsch!

Eine Übersicht zu allen ausgezeichneten Unternehmen finden Sie hier.