Inhalt/Themen:

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet den Arbeitgeber, für Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten zu sorgen. Die systematische Erfassung der Gefährdungen und Belastungen ist ein zentrales Element des betrieblichen Arbeitsschutzes. In Übungen werden die Verfahrensschritte vertieft.
- Grundlagen des Arbeitsschutzgesetzes
- Gefährdungsfaktoren
- Inhalt und Aufbau der Gefährdungsbeurteilung in 7 Handlungsschritten
- Beurteilung von Gefährdungen
- Auswahl von Schutzmaßnahmen
- Hilfsmittel zur Gefährdungsbeurteilung
- Gefährdungsbeurteilung am konkreten Beispiel
- Dokumentation
- Übung und Erfahrungsaustausch

Seminarziel:
Die Teilnehmer sollen den Kreislauf zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung kennenlernen und selber durchführen. Sie sollen diesen im Betrieb anwenden können.

Zielgruppe:

Bürgermeisterinnen, Bürgermeister, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärztinnen, Betriebsärzte, Personalvertretung

Referent/-innen:

Harald Klene

Termin

21.03.19

Ort

Vienna House Easy/ Braunschweig

KONTAKT

Braunschweigischer Gemeinde-Unfallversicherungsverband

Berliner Platz 1 C (Ring-Center)
38102 Braunschweig

Tel.: 0531 27374-0
E-Mail: info@bs-guv.de

Servicezeiten:
Montag - Donnerstag 08:00 - 15:30 Uhr  
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

AKTUELL

Titelseite der Zeitschrift

topeins 1/2019

Die neue Ausgabe des Führungskräftemagazins topeins ist online. Und das sind die aktuellen Themen:

- Die Leitung kappen: So sorgen Führungskräfte für...

Weiterlesen