Logo des GUV Braunschweig, per klick geht es zur Startseite.
Schwarz-Weiß Logo des GUV Braunschweig, per klick geht es zur Startseite. (Benötigt für Kontrastmodus)

AKTUELLES

22. September: Weltweiter Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“

Elterntaxis hindern Kinder daran, Regeln im Straßenverkehr zu lernen

Viele Kinder werden täglich mit dem Auto zur Schule gefahren – weil Eltern es zu...

Weiterlesen

Aktionswoche Depression

Arbeitskraft erhalten - wie kann´s gehen?

Vom 22. bis zum 25. Oktober 2018 veranstaltet das Braunschweiger Netzwerk Depression wieder eine...

Weiterlesen

Erste Hilfe im Betrieb: Nur wer gut vorbereitet ist, kann im Ernstfall Leben retten

Wie geht man bei einem Notfall vor

Weiterlesen
Foto Titelseite Präventionsmodell
Foto Titelseite DGUV-Forum

Hier können Sie das Präventionsmodell einsehen.

In der Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung (DGUV Forum, Ausgabe 6/2017) wurde das Präventionsmodell des BS GUV in einem Leitartikel veröffentlicht.

Da diese Fachzeitschrift nicht jedem zugänglich ist, können Sie den veröffentlichen Artikel hier einsehen.

Zum Förderprogramm "Qualifizierungen für das Arbeitssicherheits- und Gesundheitsmanagement" des Verbandes gelangen Sie hier.

Jeder zweite Beschäftigte wünscht sich mehr Sicherheit und Gesundheit im Unternehmen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen starten neue Präventionskampagne kommmitmensch

Rund die Hälfte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sieht bei der Sicherheit und Gesundheit in ihrem Betrieb Verbesserungspotenzial. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage von Unfallkassen und Berufsgenossenschaften zum Auftakt ihrer neuen Präventionskampagne kommmitmensch. Befragt zu den Themen innerbetriebliche Kommunikation, Beteiligung, Betriebsklima, Fehlerkultur, Führung sowie Sicherheit und Gesundheit, bewertete nur jeder Fünfte die Situation im Unternehmen überaus positiv. Rund die Hälfte war hingegen eher unzufrieden mit den Informationen und Angeboten zu Sicherheit und Gesundheit. Vor allem von den Führungskräften wünschten sich die Beschäftigten mehr Aufmerksamkeit für das Thema.

Zur vollständigen Pressemitteilung gelangen Sie hier.

Gewaltprävention am Arbeitsplatz und in Schulen
Aktuelle DGUV Kampagne

Der Begriff „Gewalt“ ist vielschichtig. Für den Arbeitsschutz bietet sich die Definition der International Labour Organization (ILO) an. Sie beschreibt Gewalt am Arbeitsplatz als „jede Handlung, Begebenheit oder von angemessenem Benehmen abweichendes Verhalten, wodurch eine Person im Verlauf oder in direkter Folge ihrer Arbeit schwer beleidigt, bedroht, verletzt, verwundet wird.“

Zusätzliche Online-Angebote des BS GUV

Für seine Mitglieder und Versicherte hat der BS GUV weitere Online-Angebote geschaffen.

Online-Netzwerk für Verantwortliche im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Zur noch besseren Vernetzung der Verantwortlichen für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in den Mitgliedskommunen des Verbandes wurde ein geschütztes Präventionsnetzwerk (tixxt) eingerichtet. Die Startseite zur Anmeldung erreichen Sie über diesen Link.

Kommunikationsplattform für die Mitglieder des Vorstandes und der Vertreterversammlung

Für die Mitglieder des Vorstandes und der Vertreterversammlung des Verbandes wurde die Kommunikationsplattform tixxt eingerichtet. Sie erreichen die Startseite zur Anmeldung über diesen Link.

Logo der DSH-Aktion
Foto: DSH

Der BS GUV ist Mitglied der Aktion DAS SICHERE HAUS. In der DSH arbeiten Verbände und Institutionen zusammen, die sich dem Unfallschutz in Heim und Freizeit verpflichtet fühlen. 

Weitere Informationen zur DSH erhalten Sie hier

Leichte Sprache

Foto der Broschüre

Texte in leichter Sprache helfen vielen Menschen, besser zu verstehen.

Hier gelangen Sie zur Broschüre "Informationen über die gesetzliche Unfallversicherung in Leichter Sprache".

STARKE GEMEINSCHAFT VGplus

Anfang 2009 haben die Unfallversicherungsträger in Niedersachsen und Bremen

  • der Braunschweigische Gemeinde-Unfallversicherungsverband (BS GUV)
  • der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Oldenburg (GUV OL) und
  • die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen (UK Bremen)

eine Verwaltungsgemeinschaft gebildet und eine Vereinbarung über eine besonders enge Zusammenarbeit mit der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK Nds.) geschlossen. Grundlage der VGplus ist ein „Zukunftskonzept der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Niedersachsen und Bremen“.

 

Weiterlesen »